[S-fotografie] In: JOB: Kurator/in fotografische Sammlung (19./20. Jh) (Koeln)

Silvia.Paoli a comune.milano.it Silvia.Paoli a comune.milano.it
Gio 28 Mar 2013 12:52:07 CET


Dr.Silvia Paoli
Conservatore Civico Archivio Fotografico
Direzione Civiche Raccolte Grafiche e Fotografiche
Musei del Castello Sforzesco
20121 Milano
Tel. +39.02.88463740
Fax.+39.02.88463811
cell. +39.335.1428238
SKYPE ID: silvia.paoli2
----- Inoltrato da Silvia Paoli/10539200/DIP/ComuneMI/IT il 28/03/2013
12.52 -----

Da:	"H-ArtHist (Nadine Soell)" <soell a ARTHIST.NET>
Per:	H-ARTHIST a H-NET.MSU.EDU
Data:	25/03/2013 19.58
Oggetto:	JOB: Kurator/in  fotografische Sammlung (19./20. Jh) (Koeln)
Inviato da:	H-NET List on Art History/Die E-Mail-Liste fuer Kunstgeschichte
            im H-Net <H-ARTHIST a H-NET.MSU.EDU>



From: Museum Ludwig <stephanie.lenhart a stadt-koeln.de>
Date: Mar 25, 2013
Subject: JOB: Kurator/in  fotografische Sammlung (19./20. Jh) (Koeln)

Museum Ludwig Köln, 01.05.2013 - 30.04.2015
Application deadline: Apr 11, 2013

Im Museum Ludwig ist ab dem 01.05.2013 eine Stelle als Kuratorin oder
Kurator für die fotografische Sammlung des 19. und 20. Jahrhunderts für
die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Das Museum Ludwig besitzt mit seinen Fotografischen Sammlungen einen
sehr großen, international anerkannten und bedeutenden Sammlungsbestand
an historischen Fotografien. Diese Sammlung setzt sich zusammen aus den
Sammlungen Gruber (seit 1977/ 2012), Agfa (seit 1985/ 2006), Lebeck
(seit 1994) und Mrazkowa (seit 2008). Die Bestände der Fotografie seit
den 1970er Jahren sind hingegen dem Sammlungsbereich Zeitgenössische
Kunst im Museum Ludwig zugeordnet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

- Verantwortliche Bearbeitung der Sammlungen der Fotografie des 19. und
20. Jahrhunderts.
- Wissenschaftliche Betreuung der Bestände und deren Publizierung durch
Museumsschriften und Ausstellungen.
- Innovative und kreative Arbeit mit der Kunst- und Kulturgeschichte
der Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts auch im Zusammenhang der
gesamten Kunst- und Kulturgeschichte und den vorhandenen Beständen im
Museum Ludwig Köln
- Begleitung des europäischen Projektes der ‚Europeana’ in enger
Zusammen-arbeit mit dem Fotomuseum Antwerpen und angeschlossenen
Institutionen für den Zeitraum 2013-2014

Wir erwarten von Ihnen:
Vorausgesetzt wird (Muss-Kriterien):
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister oder Master) in einem der
folgenden Bereiche: Kunstgeschichte, Kulturgeschichte,
Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Bildwissenschaft.
Abschlussarbeit oder Promotion zu einem kunsthistorischen,
kulturgeschichtlichen oder medien-, bildwissenschaftlichen Thema der
Fotografie des 19. und oder 20. Jahrhunderts beziehungsweise
kuratorische Erfahrung in diesem Bereich.

Hierüber sollten Sie verfügen (Soll-Kriterien):
- Ausgewiesene Erfahrung in der Museumsarbeit

- Erfahrungen im Ausstellungswesen sowie eine fachliche und personale
Verankerung in der Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts.

- Hohe Bereitschaft und Erfahrung in der nationalen und internationalen
Zusammenarbeit mit Museen und im Besonderen auch privaten  Sammlungen
zur Kunst- und Kulturgeschichte der Fotografie

- Beherrschen zweier Fremdsprachen in Wort und Schrift

- sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick

- Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den
öffentlichen Dienst (ehemals: Vergütungsgruppe II h. D. Fallgruppe 1a
Bundesangestelltentarifvertrag).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Eine Beschäftigung in Teilzeit, insbesondere in vollzeitnaher
Beschäftigung, wird gerne gesehen. Die Dienststelle setzt sich dafür
ein, den Wünschen der Bewerberinnen und Bewerber zu entsprechen. Es
wird darauf hingewiesen, dass sich aufgrund der Funktion die
Notwendigkeit ergibt, die Arbeitszeit im Rahmen der gesamtstädtischen
Regelungen flexibel zu gestalten (gegebenenfalls auch an Abenden und
Wochenenden) und auch bei Bedarf über die regelmäßige Arbeitszeit
hinaus tätig zu sein.

Ihre Bewerbung:
Weitere Auskunft erteilt Herr Dr. Philipp Kaiser, Telefon-Nummer.
0221-221-22397.
Die Stadt Köln strebt einen höheren Anteil von Frauen in
Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an.
Frauen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern,
unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft,
Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität

Schwerbehinderte Menschen erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 11. April 2013
(Bewerbungseingang)unter der Kennziffer 104/13 an:

Museum Ludwig
Personalabteilung
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen ist ein ausreichend
frankierter
Rückumschlag beizulegen, ansonsten werden nicht berücksichtigte
Unterlagen nach 6 Monaten vernichtet.

Reference / Quellennachweis:
JOB: Kurator/in  fotografische Sammlung (19./20. Jh) (Köln). In:
H-ArtHist, Mar 25, 2013. <http://arthist.net/archive/4926>.

____________________________________________________________________

H-ARTHIST
Humanities-Net Discussion List for Art History
E-Mail-Liste für Kunstgeschichte im H-Net

Editorial Board Contact Address / Fragen an die Redaktion:
hah-redaktion a h-net.msu.edu

Submit contributions to / Beiträge bitte an:
http://arthist.net/mailing-list/mode=contribute

Homepage: http://arthist.net



Maggiori informazioni sulla lista S-fotografie