[S-fotografie] CONF.: Symposium Motivation : Natur : Wissenschaft - Fotografische Bilder in Naturwissenschaft und Kunst

Noiret, Serge Serge.Noiret a EUI.eu
Gio 10 Maggio 2007 10:01:57 CEST


Per info, Serge Noiret

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Motivation : Natur : Wissenschaft
Fotografische Bilder in Naturwissenschaft und Kunst
8. - 9. Juni 2007 (Dornse, Altstadtrathaus)
10. Juni 2007 (Wichmannhalle Braunschweig)

Unsichtbares zu visualisieren ist das Bedürfnis sowohl der Kunst als auch der Naturwissenschaft. Die Kunst will das Umfeld und die darin befindlichen Verhältnisse und Zusammenhänge in Frage zu stellen. Künstler widmen sich seit jeher der Motivation und den Ergebnissen der Forschung in dem sie sie dokumentieren, kommentieren, interpretieren und auf die Bedeutungen für die Zukunft untersuchen. Die Naturwissenschaft verwendet Bilder als Illustration, als Beleg und als Beweismittel. Will sie verstanden werden, muß sie sich dem kollektiven Bildverständnis anpassen und dabei gestalterische Entscheidungen treffen, die sich wiederum von allgemeinen Sehgewohnheiten und künstlerischen Entwicklungen ableiten.

Die Frage nach der Abbildbarkeit der sich durch die naturwissenschaftliche Forschung in ihrem Wesen veränderten Leben und Dinge ist das leitende Motiv des Symposiums. Gibt es Möglichkeiten seitens der Kunst den Stand der wissenschaftlichen Erforschung der Natur zu vermitteln? - Welche Verantwortung hat die Fotografie in der Naturwissenschaft? - Sind die Grenzen zwischen wissenschaftlicher Fotografie und künstlerischer Fotografie erkennbar? - Welche kulturwissenschaftliche Perspektive haben Bilder der naturwissenschaftlichen Institutionen? - Welchen Realitätsgrad haben wissenschaftliche Bilder? - Kann mit Bildern ein tieferes Verständnis der Komplexität in den Naturwissenschaften erreicht werden? - Was können Naturwissenschaftler von Künstlern lernen, was Künstler von Naturwissenschaftlern?

Künstlerische Aktionen, eine kleine Ausstellung, Künstlergespräche, ein Computerspiel für Kinder und ausgewählte Ausschnitte aus Sciencefiction-Filmen, zusammengestellt vom Internationalen Filmfest Braunschweig e.V., führen in die spannende Bilderwelt der Wissenschaften.

Programm

Freitag 8. Juni 2007
Dornse Altstadtrathaus

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung in das Symposium
Ulrike Lahmann, Initiatorin und Mitveranstalterin des Symposiums

19.15 Uhr Sehen mit Auge und Gehirn
Prof. Dr. Leo Peichl, Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt/Main

Samstag 9. Juni 2007
Dornse Altstadtrathaus

10.30 Uhr Begrüßung
Landrat Jörg Röhmann, zweiter Vorsitzender der Braunschweigischen Landschaft e.V.

Einführung und Vorstellung des Programms
Ulrike Lahmann

11.00 Uhr Bilderkonstruktion und visuelle Lust
Dr. Ingeborg Reichle, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der interdisziplinären Arbeitsgruppe "Die Welt als Bild" der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Berlin

11.45 Uhr Ich sehe was, was Du nicht siehst - Bildgebende Verfahren in der Wissenschaft Dr. Holger Lilienthal, Mitarbeiter am Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, (FAL), Braunschweig

12.15 Uhr Die Interpretation des Mikrokosmos durch die Fotografie Claudia Fährenkemper, Künstlerin, nutzt seit 12 Jahren ein Rasterelektronenmikroskop am Zoologischen Forschungsmuseum

12.45 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Wie sehen wir Bilder?
Prof. Dr. Leo Peichl, Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt/Main

14.30 Uhr Neurobiologische Konsequenzen für EINE Bildwissenschaft Martin Schöne, Künstler, Meisterschüler und Forschungsassistent von Prof. Eller für Well...come 21 - Grenzraum zwischen Kunst und Wissenschaft

15.00 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr Der Neue Mensch - Erfindung der Wissenschaft oder der Science Fiction? Stefan Iglhaut, Kurator und Ausstellungsmacher, Büro Iglhaut+Partner, Berlin

16.30 Uhr Abschlussdiskussion
Moderation: Stefan Schulze-Hausmann, Moderator im ZDF- und 3sat-Programm, u.a. 'HITC' Wissenschaftsmagazin, 'nano' tägliches Technik- und Zukunftsmagazin von ZDF/3sat


Sonntag 10. Juni 2007
Wichmannhalle Braunschweig

Käfer Kunst und Kaffee
Eine künstlerisch-naturwissenschaftliche Sonntagsmatinée

10.00 Uhr Begrüßung
Stadtrat Wolfgang Laczny, Geschäftsführer der Braunschweigischen Landschaft e.V.

10.15 Uhr Eröffnung der Ausstellung: : Motivation : Natur : Wissenschaft : Eine kleine Ausstellung präsentiert zwei künstlerische Positionen und aktuelle Bilder aus Braunschweiger Forschungsinstitutionen. Mit Bildern von Martin Schöne, von der physikalisch technischen Bundesanstalt, vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und von Claudia Fährenkemper. Die Bildautoren erläutern die Werke und die Entstehungszusammenhänge

11.00 Uhr Dialog in Resonanz
Kunstaktion Intermedia, mit den Künstlern Nana Nauwald und Martin Schöne Video-Installation mit Malerei / Interaktives Experiment mit dem Gehirn

12.00 Uhr Künstlergespräch mit Claudia Fährenkemper über ihre Arbeit "Photomicrographs"

12.30 Uhr Martha Friedrich stellt ein Computerspiel für Kinder bis 10 Jahre vor, dass sie speziell für die "Stadt der Wissenschaft 2007" entwickelt hat
- eine spielerische Reise durch die Braunschweiger naturwissenschaftlichen Forschungsanstalten

13.00 Uhr I'm becoming... Brundlefly. Don't you think that's worth a Nobel Prize or two? Das Internationale Filmfest Braunschweig präsentiert wissenschaftliche Experimente und unerwünschte Nebenwirkungen, künstliche Menschen & verrückte Wissenschaftler im Kurz-, Experimental- und Spielfilm

Veranstalter: Arbeitsgruppe Kunst der Braunschweigischen Landschaft e.V. Idee, Konzeption und Durchführung: Ulrike Lahmann Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Braunschweigischen Landschaft e.V. und des Kulturinstituts der Stadt Braunschweig.

Informationsfolder (pdf-Datei): http://www.braunschweigischelandschaft.de/fileadmin/user_upload/bl/news/fold
er_web.pdf

Kontakt: Ulrike Lahmann, symposium a lahmann-online.com



Maggiori informazioni sulla lista S-fotografie